Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Vertragsabschluss
Der Vertragsabschluss erfolgt in der Regel per entsprechender Auftragsbestätigung. Es wird u.U. auch per Mail oder mündlich durch Handschlag Handelseinigkeit erzielt.

II. Zahlungsmodalitäten
Bei Verhandlungsabschluss fällt mit der Unterzeichnung der Auftragsbestätigung eine Anzahlung von 30% des endgültigen Preises an. Es gelten die im Angebot fixierten Preise bzw. Honorare. Alle Rechnungen sind ohne Abzug innerhalb von 10 Kalendertagen zu zahlen.

III.  Rechtsinhaberschaft
Eine Weiterverwendung der Konzepte wird seitens des Auftraggebers nicht gestattet. Bis zu ihrer vollständigen Bezahlung bleiben alle Leistungen Eigentum des Auftraggebers.

IV. Haftung
Verwertete oder nicht innerhalb von 8 Kalendertagen beanstandete Leistungen gelten vom Auftragnehmer mängelfrei angenommen.

V. Schlussbestimmungen
Erfüllungsort ist je nach Vereinbarung und Notwendigkeit der Sitz des Auftragnehmers, der Sitz des Auftraggebers oder auch ein zuvor von beiden Parteien gemeinsam bestimmter Ort. Gerichtstand ist der Sitz des Auftragnehmers, wenn durch gesetzliche Regelungen nichts anderes zwingend bestimmt ist.